EINLADUNG "Tag der offenen Tür"

am 05. Und 06. Mai 2022 öffnet der LSB seine Türen im Manfred von Richthofen-Haus in der Jesse-Owens-Alle 2, in 14503 Berlin zu einem „Tag der offenen Tür“. Aus Termin-Überschneidungsgründen kann sich die Geschäftsstelle des Berliner Segler-Verbandes, die sich ja auch im LSB-Gebäude befindet, leider nur am Freitag, den 06. Mai 2022 von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr am „Tag der offenen Tür“ beteiligen.

Weiterlesen

Die Saison 2022 ist eröffnet ..!

Beim Segel Club Ahoi wurde am 09. April 2022 bei kühlem Aprilwetter und bis zu 7 Beaufort die Saison 2022 für den Berliner Segler-Verband und seine über 14.500 Mitglieder mit dem offiziellen Ansegeln eröffnet. Herzlichen Dank an alle Organisatoren, die für dieses Fest das Gelände hergerichtet haben und alle im Wasser liegenden Schiffe über die Toppen geflaggt präsentierten!

Weiterlesen

PYC sucht Jugend-/Jüngstentrainer*in!

Der Potsdamer Yacht Club sucht eine*n Trainer*in (m/w/d) für den Jugend- und Jüngstenbereich ab sofort.
Der PYC ist einer der großen Segelclubs am Berliner Wannsee mit einer großen, aktiven und erfolgreichen Jugendabteilung.
Dort werden Kinder ab einem Alter von 6 Jahren zu Segler*innen ausgebildet. Der Schwerpunkt ist das Regattasegeln, das den Kindern und Jugendlichen mit der richtigen Mischung aus Spaß und Leistungsbereitschaft beigebracht wird. Der Erfolg bei den Regatten ist aber nicht alles, genauso wichtig ist auch eine lebendige Gemeinschaft.

Weiterlesen

Pokal der Berliner Seglerjugend 2022: die Regatten stehen fest!

Logo Pokal2c

Auch für das Jahr 2022 schreibt der Berliner Segler-Verband wieder den "Pokal der Berliner Seglerjugend" aus.

Der Wettbewerb fördert die Teilnahme an Jugendregatten in den verschieden Berliner Segelrevieren und wird für Jugendbootsklassen ausgeschrieben, die auf mindestens drei Berliner Segelrevieren Regatten ausführen.

Für das Jahr 2022 sind das folgende Klassen: Optimist B, Optimist A, ILCA-4, ILCA-6, 420er und Pirat.

Weiterlesen

BSV teilt Auffassung des DSV in Sachen Gazprom

Auf seiner Sitzung am 03. März hat das Präsidium des Berliner Segler-Verbandes sich klar positioniert und sich der Auffassung des DSV Präsidiums in Bezug auf eine weitere Zusammenarbeit mit dem russischen Staatskonzern Gazprom einstimmig angeschlossen.

Der Deutsche Segler-Verband (DSV) hatte unmittelbar nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine alle mit dem Energiekonzern Gazprom kooperierenden Vereine aufgefordert, umzudenken und sich vom Sponsor Gazprom zu trennen.

Weiterlesen

© 2021 Berliner Segler-Verband e.V.