Brückensperrung Ostoder

Brcke Stettin

(Foto: Google Maps)

Von einem Sportkameraden aus dem SC Gothia erhielten wir den Hinweis, dass eine der letzten Eisenbahnbrücken kurz vor Stettin (bei Stromkilometer 733,7, siehe Foto) gesperrt sei, und damit eine Passage über die Ostoder z.B. zum Yachtclub Academica (zum Maststellen) nicht möglich sei. Danke für diese Info!

Auf unsere Nachfrage hin bestätigte ein sehr netter, deutschsprechender Mitarbeiter der Regionalen Wasserwirtschaftsverwaltung in Szczecin, dass tatsächlich die „normale“ (= unter den drei Brückenbögen) Durchfahrt der Eisenbahn-Klappbrücke noch bis Ende 2023 gesperrt sei, da diese Brücke komplett neu gebaut werde, dann übrigens mit einer Durchfahrtshöhe von 6,20m.

Stromabwärts gesehen links hat diese Brücke ein Klappelement, das auch für Sportboote geöffnet werde, wenn der Bahnverkehr dies zulässt. Ungeöffnet habe dieser Teil der Brücke eine Durchfahrtshöhe von, je nach Wasserstand, knapp 4,0 Metern. Der Mitarbeiter sagte aber auch sehr freimütig, dass die Klappbrücke oft kaputt sei, weil schon sehr alt…

Wer also mit einem Boot mit einer Höhe von mehr als ca. 3,50m unterwegs ist und sich nicht darauf verlassen möchte, dass die Klappbrücke gerade funktioniert, ist vielleicht tatsächlich besser beraten, auf dem Weg zur Ostsee nicht über die Ostoder zu fahren.

Hinweis: Diese Information beruht auf einem Telefonat mit einem Mitarbeiter einer polnischen Behörde. Sicherlich hat dieser nach bestem Wissen die o.g. Auskunft erteilt, ob die Info aber nun wirklich als „gesichert“ gelten kann, sei dahingestellt…

Viele Grüße und Gute Reise!

Heiko Erdmann

BSV Geschäftsstelle

 

© 2021 Berliner Segler-Verband e.V.

0
Shares