Offshore Team Germany gewinnt "The Ocean Race Europe"

zieleinlaufDas entscheidende letzte Inshore-Rennen vor der italienischen Hafenstadt Genua wurde zum Herzschlagfinale. Mit nur einer Bootslänge Vorsprung ging das Offshore Team Germany als zweites Schiff über die Ziellinie und sicherte sich so den Gesamtsieg in dem erstmals ausgetragenen Rennen, das als ‚Ocean Race light’ auf den Hochseeklassiker im nächsten Jahr einstimmt.

Lauter Jubel erscholl von Bord der deutschen Yacht „Einstein“, als die Crew um Skipper Robert Stanjek (SVR/YCBG/VSaW) nur eine Bootslänge vor ihrem ärgsten Konkurrenten „LinkedOut“ über die Ziellinie glitt. Nach dem Sieg bei der letzten der drei Mittelstrecken-Etappen von Alicante nach Genua war klar, dass die deutsche Yacht um den Gesamtsieg bei der Regatta segelt – genauso wie die beiden Konkurrenten, das US-amerikanische Team „11th Hour Racing“ und die französischen Hochseeprofis des Teams „LinkedOut“.

Mit diesem für manche überraschenden Gesamtsieg hat sich das Team um den Berliner Skipper Robert Stanjek, Trimmer Phillip Kasüske (SCF/VSaW), Trimmerin Annie Lush und Navigator Benjamin Dutreux – unterstützt im Wechsel durch Onboard-Reporter Felix Diemer und Boatcaptain Ian Smyth – bei seiner ersten großen internationalen Regatta Respekt und Anerkennung erarbeitet.

Herzliche Glückwünsche!

Bilder/Quelle: DSV

siegerjubel OTG 2021

 

© 2021 Berliner Segler-Verband e.V.

0
Shares