Der Countdown läuft...

tokyo 2020 logo 700x504Am 23. Juli starten die Olympischen Sommerspiele in Tokio mit einem Jahr Verspätung. Trotz der kontroversen Diskussionen im Vorfeld möchten wir das sportliche Geschehen und unsere Athleten in den Vordergrund stellen. Die Teilnahme an den Olympischen Spielen ist das Ziel von vielen Leistungssportlern - der Weg dahin ist oft steinig und geprägt von Rückschlägen und Erfolgen.

Dies gilt auch für unsere drei Teilnehmer: Svenja Weger vom Potsdamer Yacht Club sowie dem 49er-Team Erik Heil und Thomas Plößel vom Tegeler Segel-Club, die bereits 2016 in Rio die Bronzemedaille gewinnen konnten. "Bronze in Rio war ein Traum. Aber in Enoshima wollen wir mehr!" sagt Erik zu ihren Zielen. Für die beiden geht die Regatta im 49er am 27.07. los. Svenja im Laser Radial geht schon zwei Tage früher an den Start. Zu ihrer Teilnahme sagt sie: "Mein großer Wunsch wird wahr, mich bei Olympia mit den besten Seglerinnen der Welt messen zu dürfen. Wenn ich alles was ich kann auf den Punkt abrufe, ist alles möglich!"
Wir hoffen Sie drücken fleißig die Daumen! Die zwei geplanten Tages-Wettfahrten sind täglich ab 5:00 Uhr deutscher Zeit geplant. Also früh aufstehen!

Mehr zu den Seglerinnen und Seglern, zum Olympiarevier, dem Zeitplan und Format der Segelwettbewerbe finden Sie hier...

© 2021 Berliner Segler-Verband e.V.

0
Shares